San Francisco

Pier 39
San Francisco im Sonnenstaat Kalifornien ist eine Weltmetropole. Warme Temperaturen, ein Sammelsurium an verschiedenen Ethnien und traumhafte Panoramen sind nur einige Pluspunkte dieser brodelnden Stadt. Der Pier 39 ist einer der zahlreichen Touristenattraktionen.

Er befindet sich nördlich der Innenstadt an der San Francisco Bay und war ein ehemaliger Fischeranlegehafen. Heute ist er voller Restaurants, Souvenirläden und ähnlichem. Doch die wahre Attraktion sind die Seelöwen, die die ehemaligen Anlegestege als Ruheplätze benutzen. Sie beim Tauchen, Spielen, Sonnen zu beobachten, kann ein stundenlanger Zeitvertreib werden.

Aber die Stadt hat natürlich viel mehr zu bieten. Es gibt eine Unzahl an Museen, vom Mexican Museum bis zum Exploratorium gibt es alles zu sehen. Zahlreiche Bauwerke wie die Transamerica Pyramid, das Presidio oder die Golden Gate Bridge faszinieren den Betrachter. Die 'Painted Ladies' sind historische Häuser am Alamo Square. Die Mission Dolores ist das älteste Bauwerk in der Stadt und wurde schon 1776 gegründet. Trotz zahlreicher Erdbeben ist sie stets fast unbeschadet geblieben. Haight-Ashbury ist Annziehungspunkt für eine alternative Gegenkultur und Heimat zahlreicher Künstler gewesen, wie beispielsweise Janis Joplin oder Jimi Hendrix.

Ein Ausflug in die nähere Umgebung bringt in das Weinanbaugebiet Nappa Valley, woher vorzügliche Weine kommen. Die Half Moon Bay ist ein bekannter Strandabschnitt genauso wie der Point Reyes National Seashore mit einem sehenswerten Leuchtturm. Im Muir Woods National Park kann man Redwood Bäume bestaunen.

Golden Gate Bridge
Market Street
Sehenswert sind natürlich auch das Planetarium, der Botanische Garten, das Acquarium und vieles mehr. Doch am erlebenswerten ist die einmalige Atmosphäre der Stadt, durch die Straßen von San Francisco fahren, mit Künstlern und Aussteigern im Coffee House sitzen und über die Welt zu philosophieren, den Straßenmusikern zuzuhören. Ein einmaliges Gefühl!