New Orleans

New Orleans
New Orleans - Stadt des Blues und des Soul, 'The Big Easy' von den Einheimischen genannt, die von Europäern abstammen, karibischer Einfluss mischt sich mit Traditionen der Südstaaten der USA.

1682 wurde es durch den Franzosen Sieur de LaSalle gegründet und war schon Teil von Louisiana. Es wurde zeitweise spanisch, ging dann jedoch wieder an die Franzosen zurück und wurde von denen an die Vereinigten Staaten von Amerika verkauft. Die Stadt entwickelte sich bald zu einem der geschäftigsten Häfen und zur zweitreichsten der Vereinigten Staaten. Grund dafür war der Handel mit Tabak und Baumwolle. Für die Karibikinseln wurde es der erste Anlaufhafen für den Export von Obst... und Emigranten. Durch den Einfluss der sie beherrschenden Nationen, den regen Hafenverkehr und natürlich der unendlichen Zahl von Immigranten hat New Orleans ein ganz eigenes Selbstbewusstsein entwickelt, dass man bis heute noch an jeder Ecke spürt.

French Quarter
New Orleans
Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die man in New Orleans besichtigen kann und von der bewegten Geschichte erzählen. Im French Quarter befindet sich der interessante French Market, Handelsplatz der hier einst ansässigen Choctow-Indianer. Heute befindet sich hier das 'Café du Monde', weltbekannt für seinen Café au Lait und seine Bignets. Der Louis Armstrong Park liegt nördlich und hier werden zahlreiche Jazz-Konzerte veranstaltet. Beeindruckende, historische Bauten findet man an vielen Ecken der Stadt. Die St- Louis Kathedrale am Jackson Square beispielsweise, die man schnell mit der pittoresken Straßenbahn von New Orleans erreichen kann. Auch die Friedhöfe sind sehenswert, sie bestehen aus Mausoleen. Es gibt so genannte 'Jazz Funerals' mit einer Marching Band, die traurige Musik spielt. Ein Besuch in den zahlreichen Lokalen ist unumgänglich, um das Gefühl der Musik zu bekommen, die einmalige Stimmung, die in dieser Stadt herrscht. Auch die Küche ist so vielseitig wie die Gesichter der Stadt. Gumbo, Jambalaya, Red Beans and Rice, Muffuletta-Sandwich oder Po' Boy sind nur einige der Spezialitäten. Die kreolischen sowie die Cajun-Gerichte sind weltbekannt.