Louisiana

Lafayette
Louisiana ist spätestens nach 'Kathrin', dem Hurrikan, der New Orleans fast komplett verwüstete, in aller Munde gewesen. Seit dem unvergesslichen Ereignis 2005 wird wieder fleißig aufgebaut. Nichts ist mehr so wie es war, aber die Stadt hat trotzdem ihren alten Charme erhalten und ist weiterhin ein sehr beliebtes Reiseziel. Baton Rouge, Lae Charles, Shreveport, Kenner und Lafayette sind weitere Städte, die ein einzigartiges Flair haben, das Tradition und Leben der Südstaaten spiegelt.

Sehenswürdigkeiten: Der Staat ist reich an alten Gebäuden, historischen Orten und geschichtlichen Ereignissen. 54 historische Wahrzeichen werden staatlich unterstützt in Louisiana. Beispielsweise das Delta Queen Dampfschiff, das Zerstörungsschiff USS KIDD oder der Feuerwehrschlepper Deluge sind Zeugen der Geschichte. Jede kleine Stadt, jeder Ort, birgt großes und interessantes. Überall findet man sehenswerte Kirchen wie die Antioch Missionary Baptist Church, die Church of the Ascension of Our Lord und die Grace Episcopal Church. Zahlreich sind auch die Plantagen, die größtenteils Rundtouren anbieten. Sehenswert sind hier die Hermitage Plantation, the Choctaw Plantation, die St. Francisville's Baumwollplantage und die Destrehan Plantation.

Mississippi
Parks und Erholung: Natur und Geschichte vermischt findet man in manchen Anlagen wie dem Jackson Square und dem Garden District in New Orleans. Der Cane River National Heritage Area and Park, der Jean Lafitte National Historical Park and Preserve und der New Orleans Jazz National Historical Park sind weitere Attraktionen, die sich sehr lohnen. Zusätzlich hat Louisiana große Parks mit wunderbarer Natur, ganz besonders hervorzuheben sind der Chicot State Park, der Jimmie Davis State Park und der Tickfaw State Park.

Museen: In Louisiana gibt es Museen, die man nirgends woanders findet. Besonders interessant sind das Bonnie and Clyde Ambush Museum sowie das New Orleans Voodoo Museum, einem Kult, der noch heute häufig in Louisiana praktiziert wird.