Kalifornien

San Diego
Wenn man an Kalifornien denkt, kommen einem viele Sehenswürdigkeiten in den Sinn. Hollywood, die Golden Gate Bridge und das Nappa Valley sind hier bekannte Ziele. Doch nur wenige sind mit dem Tahoe-See vergleichbar.

Der Lake Tahoe ist das ganze Jahr über ein Erholungsgebiet. Im Winter kann man hier hervorragend Ski laufen oder Snowboard fahren, die Hotels haben Weltklasse. Im Sommer tummeln sich im See Schwimmer und Wasserskifahrer, Wanderer erkunden die traumhafte Landschaft um den See herum und Mountainbikefahrer können die Gegend auf Rädern erobern. Der See ist einer der beliebtesten Ausflugsziele in Kalifornien, unter anderem auch, weil er gleich an der Grenze zu Nevada - und damit Las Vegas - liegt. Ein Abstecher in ein großes Spielcasino, zu abendlichen Shows und unzähligen Vergnügungsmöglichkeiten in der Wüstenstadt ist schon ein Muss von hier.

Wer sich eher entspannen möchte findet ebenfalls beste Möglichkeiten am Tahoe-See. Es gibt zahlreiche Plätze um den See herum, wo man sich ungestört ins Gras setzen kann und den Wolken mit dem Blick folgen. Je nach Saison wird der See von hohen Gipfeln voller weißem Pulverschnees oder tiefgrünen rauschenden Wäldern umgeben. Doch das ganze Jahr beeindruckt besonders das tiefblaue Wasser des Sees.

Crystal Mountains, Lake Tahoe
Wer nach Kalifornien kommt, sollte den See auf jeden Fall bei einer Rundtour oder als Urlaubsziel mit einplanen, denn seine Landschaft ist einmalig. Übrigens: der Name Tahoe kommt aus dem Washoe, einem ursprünglich an seinen Ufern lebenden Indianerstamm, in dessen Sprache es einfach 'See' bedeutet. Nur noch wenige von ihnen leben heute hier.